PÖSSEMER NEKTARBAR

am 03.April von 11.00 bis 14.00 Uhr am Pössemer Treff

NektarbarBild3Zu kalt, zu warm, zu sonnig, zu schattig? Man weiß es nicht! Auf jeden Fall fand der Ansturm auf das Saatgut "Pössemer Nektarbar" in diesem Jahr nicht so statt, wie gedacht. Auch zur Pflanzen Tauschbörse brachten nur sehr wenige Interessenten ein paar Exemplare mit. Na ja, so haben wir noch genug Samen für das nächste Jahr.

Trotzdem hat es Spaß gemacht. 
Verena und Alwin haben ca. 50 Tütchen Saatgut mit verschiedenen Mischungen ausgegeben und Gisela hat einen zünftigen Apfelpunsch gekocht. So haben wir die kalte Witterung gut überstanden. Dank auch den anderen Helfern.

NektarbarBild1Zusammen mit unseren Landwirten, werden wir auch dieses Jahr, zusätzlich zu den Mindestforderungen, ca. 2500m² Blühstreifen in Feld und Flur anlegen. Die Blühflächen auf den landwirtschaftlichen Flächen werden aber auch nicht ausdehnt, denn der Ukraine Krieg setzt eigene Schwerpunkte. Der Bürgerverein und die Werthhovener Landwirte bejahen die Auffassung, dass in dieser besonderen Situation landwirtschaftliche Flächen zuallererst der Erzeugung von qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln dienen müssen. Auf unseren sehr fruchtbaren Böden, verbunden mit besten klimatischen Verhältnissen, muss hier die Biodiversität einmal ins 2te Glied zurücktreten.

Nektarbar2022Bild2Nicht nur über dieses Thema, sondern auch über die Möglichkeiten der Biodiversität im eigenen Garten wurde lebhaft diskutiert. „Der unaufgeräumte Garten“, dieser Slogan sagt eigentlich alles über einen natürlichen Garten aus. Platz für Wildbienen, Menschen, Vögel und alles was kreucht und fliegt ist hier vorhanden.

Die Saatanleitung für die „Pössemer Nektarbar“ kann auf www.werthhoven.de eingesehen und runtergeladen werden. Wir freuen uns auf weitere lebhafte Dialoge mit euch allen.

Hans-Joachim Duch

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer