WerthART 2018

Erfolgreiche Premiere der Gemeinschaftsausstellung WerthART

(Im Rahmen der 12. Wachtberger Kulturwochen)

WerthARTCollageAm Samstag den 7. Juli 2018 um 13:00 und am 8. Juli um 11:00 Uhr öffnete erstmals die Gemeinschaftsausstellung WerthART im Pössemer Treff in Werthhoven ihre Tore. Dies war nicht nur eine Premiere für die vier Wachtberger Künstlerinnen und Künstler, die sich zur Ausstellung WerthART zusammengefunden haben. Es war auch eine Premiere für den Pössemer Treff. Zum ersten Mal beherbergte er eine Kunstausstellung. Dabei zeigte sich, dass die hellen und modernen Räume für diesen Zweck außerordentlich gut geeignet sind.

Die zahlreichen Besucher der Ausstellung konnten sehr unterschiedliche Werke betrachten. Auch fanden vielfältige Gespräche mit den Künstlerinnen und dem Künstler statt.

Elke Cäsar präsentierte ihre Acryl-, Öl- und Aquarellmalerei. In den ausgestellten Bildern waren Stimmungen mit unterschiedlichen Maltechniken festgehalten worden. So wurde mit Farben, Formen und Naturmaterialien experimentiert. Neben den abstrakten Bildern wurden Stillleben und Landschaftsmotive in Aquarelltechnik gezeigt.

Martina Mager zeigte ihre abstrakte Acryl-Malerei. Zu sehen waren Farbkompositionen in Acryl, Collagen mit Treibholz, Achatscheiben und Segeltuch. „Versunken in eine andere Welt, wo die Seele den Pinsel führt, Emotionen auf der Leinwand verewigen,“ kommentierte die Künstlerin.

Uwe Riecken stellte Acryl- und Pastellbilder aus. Einen Schwerpunkt bildeten dabei Küsten- und Landschaftsmotive aus Norddeutschland (Ostholstein, Nordseeküste). Zu sehen waren aber auch Tierportraits und Blumenmotive die mit Buntstiften gezeichnet sind. Einige (halb-)abstrakte Arbeiten in Acryl komplettierten diesen Teil der Ausstellung.

Ingrid Wrede zeigte Porträts und einige Landschaften in klassischer Ölmaltechnik. Neben einem sehr traditionellen Motiv - der Rekonstruktion eines verlorenen Gemäldes der Biedermeierzeit – waren auch Bilder zu sehen, welche die realistische Malweise stilistisch ungebunden umsetzen.

Am Sonntagvormittag wurde die Ausstellung vom Harfenspiel von Christina Müller umrahmt.

Die Ausstellung fand mit tatkräftiger Unterstützung des Bürgervereins Werthhoven 1972 e.V. und der Gemeinde Wachtberg statt, für die sich die Ausstellerinnen und Aussteller ganz herzlich bedanken.

Uwe Riecken

Bilder der Künstler finden Sie in der Bildergalerie

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer